Reibauftragslöten und Press-Löten in Serie

Neuer Maßstab für Welle-Nabe-Verbindungen

Nutzen Sie unsere Technologiekompetenz in der Herstellung von Welle-Nabe-Verbindungen nach dem Press-Löt-Verfahren. Wir entwickeln für Ihre individuellen Anforderungen die technologische Lösung und fertigen vom Prototypen bis zu Klein- und Großserien.
 
Das Prinzip
 
Prinzip Press-Löten

1. Herstellung der Lotschicht aus Aluminium, Zink oder Kupfer durch  

    Reibauftraglöten auf Kontaktflächen der Welle oder Nabe

2. Fügen durch Quer- oder Längspressen, Zusammenfügen der Teile mit Übermaß

3. Trainieren der Teile: drehmomentüberwachtes Verdrehen und Positionieren der  

    gefügten Teile, Diffusionsvorgänge verstärken die Press-Löt-Verbindung

 

Was bringt Ihnen das Verfahren?

  • Verbindung von schwer schweißbaren Werkstoffpaaren
  • Anwendung: Stahl, Guß und Leichtbaumaterial (z.B. Aluminiumlegierung)
  • Geringerer Energieeinsatz und konstruktiver Aufwand als bei herkömmlichen Verfahren
  • Leichtbau durch kompakte Bauweise bei gleicher Übertragungsfähigkeit
  • keine thermische Verformung der Fügeteile durch Schweißwärme
  • Erhöhung der Drehmomentübertragung um das 3-fache
  • vollständige automatisierte Verkettung möglich
  • 100 % Überwachung der Prozesse Fügen, Prüfen und Trainieren

Zurück

Cookie Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weiterlesen …